weltkritisches



















Du bist
der 
Besucherzaehler - te
 Besucher dieser Seiten.


Alle hier veröffentlichen Informationen, sind nur zum Zwecke der Information und Weiterbildung.
Dr. Karl Strohmaier schrieb am 21.03.02:
„Ich weiß, dass sich im Humanbereich ein Umdenken anbahnt, doch es werden noch viele Kinder Impfschäden ertragen müssen, bis der Paradigmenwechsel vollzogen ist.“
Dr. Strohmaier hat zwischen 1960 und 1990 maßgeblich daran mitgearbeitet, dass die MKS Impfung von der EU europaweit verboten wurde, denn er konnte nachweisen, dass sich die Krankheit in der Population durch die Impfung ausbreitet und dass 20 Ausbrüche durch die Impfung ausgelöst wurden.

klein-klein nun auch in Wort und Video, nicht nur in Schrift

Damit Staatsbürger ihre ihnen durch das Grundgesetz zugesicherte Volksmacht nutzen können, damit also alle Staatsgewalt vom Volke ausgehen kann, ist es notwendig, dass zunächst einmal die Staatsbürger nicht von Irrtümern ausgehen und deshalb in Situationen untätig bleiben, in denen sie im eigenen Lebensinteresse aktiv werden sollten, nur weil sie ihre Situation nicht erkennen.

Manche Informationen können durch Vorträge schneller und besser vermittelt werden, als durch Bücher bzw. können die Publikationen ergänzen. Darum finden Sie auf dieser Webseite Videovorträge und die in den Videos gezeigten Dokumente können kostenlos heruntergeladen werden.

Ihr Immunsystem ist dazu da, Sie vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

Jede Impfung ist so ein schädlicher Einfluss! Paradox: jede Impfung versucht uns vor einem schädlichen Einfluss zu schützen, indem sie uns mit genau diesem schädlichen Einfluss in Kontakt bringt. Das kann nicht funktionieren - Sie würden ja auch nicht mit dem Hammer auf Ihr Auto einschlagen, um es vor zukünftigem Hagelschaden zu schützen, oder...?

Klicke auf das Bild oder
hier drauf um das Video des Vortrages von Anita Petek-Dimmer bei der AZK zu sehen.

Weitere Infos kannst Du hier finden:
http://www.aegis.ch

Die Grippe-Lüge
Bakterien und Viren. Wie kann es sein, dass solch kleine Mikroben uns in Angst und Schrecken versetzen?

Und wie kann es sein, dass viele Menschen meinen, dass nur unsere “moderne” Medizin diesen Mikroben paroli bieten könne?

Seit Wochen geht das nun schon so: kein Tag vergeht mehr ohne eine Warnung in den Medien.

Warnung vor weiteren Todesfällen. Warnung vor möglichen mutierten “Superviren”.  Warnung vor steigenden Kosten im Gesundheitswesen durch die geplante Impfung.  Warnung vor der Grippeimpfung selbst.     ganzen Artikel als pdf-Datei herunter laden

Gibt es ab Herbst Zwangsimpfungen?
12. Juli 2009 von Healthman
Unsere “Gesundheits”ministerin Ulla Schmidt will in der kommenden Woche festlegen, welche Menschen zur “Risikogruppe” gehören und als erstes gegen die nicht existierende Schweinegrippe (zwangs?)geimpft werden sollen.
Die deutsche Regierung erwägt ebenfalls Massenimpfungen. In der kommenden Woche soll festgelegt werden, welche Bevölkerungsgruppen zuerst an die Reihe kommen sollen.
“Wir müssen entscheiden, wer zu den Risikogruppen gehört”, sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) am Freitag dem Hörfunksender Hit-Radio Antenne Niedersachsen in Hannover.
“Das sind sicher die Beschäftigten im Gesundheitswesen, das sind auch junge Menschen mit Grunderkrankungen”, so die Ministerin.
Für diese Gruppen solle eine Impf-Empfehlung ausgesprochen werden.

Kanadische Ärztin: H1N1-Impfung eine Eugenikwaffe
8. Juli 2009 [Übersetzung: w.scheuble]
Die kanadische Ärztin Ghislaine Lanctôt, Autorin von "Medical Mafia", hat die Klage gegen die WHO, die UN, und diverse Regierungs- und Unternehmensfunktionäre betont, die kürzlich von der österreichischen Journalistin Jane Bürgermeister eingerreicht wurde. Bürgermeister dokumentierte, wie ein international agierendes kriminelles Syndikat plant, einen tödlichen Grippevirus zu entfesseln und ein Zwangsimpfungsprogramm einzurichten.
"Ich unterbreche ein langes Schweigen in Sachen Impfung, weil ich denke dass es dieses Mal um viel mehr geht. Die Konsequenzen könnten sich viel weiter verbreiten, als erwartet,"
schreibt Lanctôt. S

Impfen – (k)eine leichte Entscheidung?
Eine erste Plausibilitätsprüfung
Wir haben in Deutschland (noch) keine Impfpflicht. Niemand kann uns letztlich die Impfentscheidung abnehmen. Wenn wir uns als Eltern trotz des allgemeinen Drucks diese Entscheidung nicht zu leicht machen wollen, sollten wir zumindest eine grobe Plausibilitätsprüfung vornehmen. Diese sollte sich als Erstes mit der Frage beschäftigen, ob es überzeugende Beweise für den Nutzen der Impfungen und für ihre Sicherheit.
Nutzen-Risiken-Abwägung
Jeder Zulassung eines Impfstoffs, jeder öffentlichen Empfehlung und jeder einzelnen Impfung sollte eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung vorausgehen. Denn Impfungen sind – wie die meisten schulmedizinischen Arzneimittel – nicht ohne Risiken und vom Gesetz her Körperverletzungen, die der mündigen Einwilligung des Impflings bzw. seiner Eltern bedürfen.

Hier noch ein paar interessante Dateien zum runter laden:
Was im Altertum die Angst vor Dämonen war, ist heute unsere Angst vor Bakterien und Viren. Doch auf welcher wissenschaftlichen Grundlage steht die aktuelle Virenpanikmache wirklich

Die Grippe-Lüge
 dieses Informationsdokument und viel andere kannst Du auch hier herunter laden: http://www.naturheilt.com
Ärzte warnen: Impfstoff gegen Virus zu gefährlich
20 gute Gründe, sich nicht gegen Grippe impfen zu lassen
Ärztliche Erklärung zur empfohlenen Impfung  -  diese vorbereitete Erklärung kannst Du dem Arzt zur Unterschrift vorlegen, wenn er dich oder dein Kind impfen soll
Anforderungen an einen evidenz-basierten Wirkungsnachweis für Impfstoffe
Nur eines ist sicher – die Nebenwirkungen
Infoblatt Tetanus
zum Schluß, noch was zum Schmunzeln: Impftermin Schweinegrippe - nur geringe Nebenwirkungen