weltkritisches



















Du bist
der 
Besucherzaehler - te
 Besucher dieser Seiten.


Alle hier veröffentlichen Informationen, sind nur zum Zwecke der Information und Weiterbildung. Die hier verlinkten Seiten sollen lediglich dazu dienen, dass Du dir ein besseres Bild über unsere Erde machen kannst. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten dieser Seiten und überlasse es deinem gesunden Menschenverstand, selbst zu urteilen.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Selbst Obama bereitet sich darauf vor, das Amerika den Bach runter geht.

Der Titel des Buches - Frei übersetzt:

Die Welt nach dem Untergang Amerikas

Anscheinend reicht ein neuer, schwarzer Präsident, der sich auch ganz bescheiden beim Fototermin in die zweite Reihe stellt aus, um das zu Recht erboste Volk wieder zu besänftigen.
"Yes, we can" - lautet die Parole. "Ja, wir können alles (mit euch) machen!" verkündet der neue "Superman vom Planeten Krypton", so wie sich Barack Obama selbst bezeichnet.

Der neue Film von Alex Jones zerstört die Illusion, der neue Präsident Amkerikas, Barack Hussein Obama, würde im Interesse und Wohle des Volkes handeln.

Von den Erbauern einer "neuen Weltordnung" wurde er als neue Marionette kreiert, um dem Volk einen Völkerrechtsbruch nach dem anderen zu verkaufen.

Sie tickt und tick  -  die Schuldenbome

Filmbericht von Alex Jones

Amerikanische Konzentrationslager fertig und einsatzbereit.
Während sich jetzt alle Augen auf das finanzielle Debakel richten, das derzeit im größten Finanzsystem der Welt, dem der Vereinigten Staaten, abrollt, gibt es merkwürdige Anzeichen dafür, dass die Bush-Administration schon lange Internierungslager der Bundesnotstandsbehörde FEMA vorbereitet hat, die dann zum Zuge kommen sollen, wenn die Proteste der amerikanischen Bevölkerung so stark werden, dass sie nur noch mit der Verhängung des Kriegsrechts oder der Ausrufung des Notstands durch den Präsidenten kontrolliert werden können. An Einzelheiten über diese Lager, von denen es in den ganzen USA laut Berichten inzwischen mehr als 800 geben soll, ist aus offensichtlichen Gründen schwer heranzukommen. Doch was bis jetzt darüber bekannt geworden ist, ist schon beunruhigend genug.

Truth Rising zeigt wie die militarisierte Polizei New Yorks und private Sicherheitskräfte den ersten Verfassungszusatz durch Worte und Taten für tot erklären und nicht davor zurückschrecken, falsche Anschuldigungen gegen Bürger zu erheben, die die offizielle Version der Ereignisse vom 11. September in Frage stellen. In Truth Rising fordert der Irakveteran und 9/11-Ersthelfer David Miller, der auf Grund der giftigen Luft an Ground Zero nun ständig konzentrierten Sauerstoff und starke Medikamente braucht, die Konzernmedien heraus und bezeichnet sie als "Propagandisten" sowie "professionelle Lügner und Werkzeuge die unter keinen Umständen als Journalisten betrachtet werden können". Miller, die Mitglieder von We Are Change und zahllose weitere Aktivisten übernahmen die Aufgabe, das Schweigegebot der Massenmedien zu kontern sowie Antworten und Gerechtigkeit für die Opfer zu fordern.

Konzentrationslager in den USA Texas
Merkst du die Parallelen zu den Beginnen des 2Wks nicht? Das Imperium produziert "Demokratien" und aus diesen Separationen werden dann die dummen "Tauglichen" rekrutiert und für die Drecksarbeit - die vorerst eine ehrenvolle ist - herangezogen. Wenn das die Mehrheit erkennt, dann werden plötzlich alle Nichtblauen Blau und ein ganzer Staat wird so nazifiziert. Doch lenken tut das Kapital.

Willkommen im 9/11 Archiv
Kaum ein Tag an dem man nicht auf irgendeine Weise auf die Nachwehen des 11. September 2001 trifft. Ob als Grundlage für Gesetze mit tiefgreifenden Einschnitten in die Privatsphäre unbescholtener Bürger zur vermeintlichen Verhinderung erneuter Terroranschläge. Oder als Triebkraft für immer neue profitable Kriege zur Sicherung wichtiger geostrategischer Ziele und Rohstoffe.

Hier noch ein weiteres Video-Archiv

Ehemaliger CIA-Agent Michael Scheuer bezeichnet auf FOX News neuen Terroranschlag als Amerikas “letzte Chance”
Kürzlich hatte das Sprachrohr der Neokonservativen Glenn Beck in seiner Sendung auf FOX News den pensionierten CIA-Veteranen Michael Scheuer zu Gast, um über Waffen, die Grenze zu Mexiko und über Obamas Pläne zu diskutieren, unbewaffnete Freiwillige einzusetzen um die Grenze zu beschützen. Nach 6 Minuten bedeutungslosen Geplappers nahm das Gespräch eine verräterische Wendung. Beck sagte:

Alarmstufe Rot: Infowars steht unter direkter Attacke durch Obamas Braunhemden
Es besteht kein Zweifel daran, das Weiße Haus und ihre Armee von Kultanhängern zensieren öffentlich die Nachrichten und schränken die Redefreiheit ein. Personen, die in Opposition zu Obamas Politik stehen, werden jetzt überall in den Straßen zusammengeschlagen und das Weiße Haus hat jetzt Gruppen entsendet um Andersdenkende zu erkennen und zu melden. Wir wurden nun direkt zensiert. Sogar wir sind darüber schockiert.

 

Andreas Hauß ist Historiker und Gründungsmitglied der WASG. Zusammen mit Mathias Bröckers schrieb er “Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11. September”. Im Radio-Interview spricht er uber seine Strafanzeige gegen die mutmaßlichen Täter des 11. September 2001, die Hintergrunde dieses Massenmordes und die aktuelle weltpolitische Lage. Mehr Informationen von Andreas Hauß findet man auf seiner Internetseite Medienanalyse-International.de.

Die dressierten Killer
"MKULTRA" hieß das Geheime Militär Programm der CIA in den 60er Jahren. Man wollte den perfekten Soldaten züchten. Die Experimente wurden auf die Zivilbevölkerung übertragen, ohne dass diese das damals wußte. Ziel war einen Attentäter zu schaffen, der jeden Befehl ohne nachzufragen und ohne zu Zögern ausführen sollte. Noch heute leiden viele Menschen an den Spätfolgen dieser unmoralischen Experimente um die Kontrolle der Gedanken zu erreichen.